» Suche
» Detailsuche, klicken Sie hier
RUBRIKEN

Essen & Trinken

Wohnen & Einrichten

Geschenke & Accessoires

Kosmetik & Mode

Saisonthemen

Partner

13.12.2017 - 01:47 Uhr

Presseinformation: Bilanz Cognac-Kampagne 2016-2017

Cognac Kampagne 2016/2017: Positive Entwicklung auch in Deutschland

Die Cognac Ausfuhrzahlen steigen auch in der Kampagne1 2016/2017 und erreichen im Volumen und im Wert das höchste, je erreichte Niveau.                                            

Es ist bereits die dritte Kampagne in Folge, in der die Cognac Ausfuhren diesen Anstieg fortsetzen. Sie wachsen um +10,2 Prozent im Volumen und +15,2 Prozent im Wert. Die Gesamtausfuhren belaufen sich damit auf knapp 190,2 Millionen Flaschen mit einem Gesamtumsatz von 3 Milliarden Euro.                                                                                         

 

Wachstum und Aufschwung: Zeichen stehen auf grün für die Gesamtheit der Absatzzonen

Mit 82,1 Millionen ausgeführten Flaschen in der Kampagne 2016/2017 und einem Wachstum von +9,3 Prozent im Volumen und 13,5 Prozent im Wert stärkt die Cognac-Branche nochmals ihre Position in den NAFTA2-Staaten. Der Stammmarkt und gleichzeitig umsatz- und volumenstärkster Markt in den USA trägt dieses Wachstum mit 78,7 Millionen ausgeführten Flaschen auch in der nun abgeschlossenen Kampagne.

Im gleichen Zeitraum nehmen ebenfalls die Ausfuhren in den Fernen Osten3 zu. Sie belaufen sich auf 53,7 Millionen Flaschen, was einem Zuwachs von +10,6 Prozent im Volumen und +19,4 Prozent im Wert darstellt. Die Zuwachsentwicklung in China entspricht mit 22,6 Millionen ausgeführten Flaschen der generellen Evolution der Ausfuhrzahlen in diese Zone.

Und endlich, nach einigen Kampagnen des Rückgangs, sind auch die Cognac Ausfuhrzahlen nach Europa4 wieder im Plus: Sie verzeichnen ein Wachstum von +10,1 Prozent im Volumen und +8,1 Prozent im Wert. In der Kampagne 2016/2017 sind damit mehr als 42,1 Millionen Flaschen in europäische Länder ausgeführt worden. Diese guten Resultate sind direkt auf das Wachstum der Ausfuhrzahlen im den Traditionsmärkten, im Besonderen das Vereinigte Königreich und Deutschland, zurückzuführen. Hier wurde ein Wachstum von +3,6 Prozent bzw. +22,2 Prozent im Volumen erzielt. Positiv hat sich auch der signifikante Zuwachs in Russland (+73,2 Prozent im Volumen) ausgewirkt.

 

Großes Entwicklungspotential im Rest der Welt

Zusammengenommen stellen diese neuen Wachstumszonen heute mehr als 6,5 Prozent des globalen Ausfuhrvolumens und damit mehr als 12,3 Millionen Flaschen dar.

Die gestiegenen Ausfuhrzahlen bestätigen die Zonen mit großen Wachstumsaussichten – allen voran Afrika (Südafrika) und die Karibik-Staaten5. Hier sind Zuwächse um +14,6 Prozent im Volumen und +21,6 Prozent im Wert zu notieren.



Anstieg der Ausfuhrzahlen über alle Qualitäten hinweg

Die Qualitätsstufe VS6 bestätigt ihren Erfolgskurs in den Hauptmärkten. Noch immer getragen von der guten Entwicklung in Amerika stellen die Ausfuhren der VS Qualität die Hälfte der Cognac-Ausfuhren dar. In der Kampagne 2016/2017 verzeichnet der VS Cognac ein Zuwachs von +9,6 Prozent im Volumen und +15,0 Prozent im Wert.

Mit einem Anteil von etwas mehr als 40 Prozent gewinnt die Cognac-Qualität VSOP7 in der Kampagne mit +7,4 im Volumen und +9,0 Prozent im Wert an Boden.

Die älteren Qualitäten verzeichnen sogar einen signifikanten Anstieg: Die Steigerung um +24,2 Prozent im Volumen und +23,2 Prozent im Wert steht in direktem Zusammenhang mit dem deutlichen Aufschwung im Fernen Osten.

 

Ergebnisse entsprechend der Vorhersagen des Businessplans

Zum wiederholten Mal hat das Wachstum der Ausfuhren im Verlauf der Kampagne 2016/2017 die gemeinsam in einem branchenweiten Businessplan definierten Vorhersagen bestätigt und untermauert damit die Zukunftsvisionen der Branche.

Zur Erläuterung: Der Businessplan zielt darauf ab, eine Produktion und Lagerbestände zu garantieren, die den Bedürfnissen und Perspektiven des Marktes entsprechen.

Die anstehenden Diskussionen im Anbaugebiet Charentes-Cognac über die Begrenzung des Kontingents der Autorisierung von Reben-Neupflanzungen in 2018 werden diese Elemente, die im Zusammenhang mit der langfristigen Führung durch die Cognac-Branche stehen, mit einbeziehen.

Infolge der Wetterkapriolen, die die Region in der zurückliegenden Kampagne trafen (Frost sowie Hagel auf einem Teil des Anbaugebiets), bleibt die Cognac-Branche in Bewegung um einerseits alle Maßnahmen zu Unterstützung der von Wetterschäden betroffenen Winzer aufrechterhalten zu können. Andererseits sollen Vorkehrungen getroffen werden, um diese Ereignisse in Zukunft besser vorhersagen zu können. 

 Dank der guten Ergebnisse, die die Dynamik der Appellation und ihrer internationalen Strahlkraft bestätigen, schauen die Branchenangehörigen vertrauensvoll in die Zukunft, deren Perspektiven in ihrem Business Plan definiert sind. Die gesamte Cognac-Branche setzt alles daran, die gute Entwicklung ihrer Mittel und ihre Produktionskapazität in Übereinstimmung mit dem Wachstum des Cognacs auf den Märkten zu erhalten.

 

(1) Eine Kampagne startet jeweils am 1. August und endet am 31. Juli des Folgejahres

(2) NAFTA: Nordamerikanisches Freihandelsabkommen, wurde im Januar 1994 von Kanada, den USA sowie Mexiko unterzeichnet 

(3) Ferner Osten: Südkorea, Hong Kong, Malaysia, Singapur, Taiwan, Thailand, China, Japan

(4) Europa: europäischer Kontinent 

(5) Karibik: Bahamas, Jamaika, Dominikanische Republik, Haiti, Kuba, Trinidad und Tobago, Amerikanische Jungferninseln

(6) Very Special

(7) Very Superior Old Pale


BNIC

Das Bureau National Interprofessionel du Cognac (BNIC) ist ein Ort der Übereinkunft und Entscheidung für die gesamte Cognac-Branche. Paritätisch aus Winzern und Händlern bestehend, liegen seine Hauptaufgaben im Schutz der kontrollierten Herkunftsbezeichnung Cognac, der Entwicklung von Aktivitäten sowie der Repräsentation der allgemeinen Interessen der 4544 Winzer, 112 professionellen Destillateure und 274 Handelshäuser der Appellation.

BNIC – Bureau National Interprofessionnel du Cognac

23, Allées Bernard Guionnet - BP 18 - 16100 Cognac Cedex  - www.cognac.fr